Über mich

1981 geboren wuchs ich in einem kleinen, ländlichen Ort namens Schönberg in der Steiermark auf. Psychotherapie und Psychoanalyse existierte dort (noch) nicht, doch nichts interessierte mich so sehr wie Menschen, ihre Beziehungen, ihr Verhalten und ihre Träume.
Erst als Intensivkrankenschwester fand ich meine Berufung und studierte Psychotherapie-Wissenschaft an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien und absolvierte meine Ausbildung zur Psychoanalytikerin.

Seit 2007, nun über 10 Jahren, arbeite ich an verschiedenen psychotherapeutischen Ambulanzen sowie in freier Praxis. 2009 schloss ich den Magister in Psychotherapie-Wissenschaft ab, 2010 erfolgte die Eintragung in die österreichische Psychotherapeutenliste und 2013 das Doktorat in Psychotherapiewissenschaften. Im selben Jahr erfolgte die Approbation (Anerkennung Arztregister) in Deutschland als Psychologische Psychotherapeutin.

Zahlreiche Weiterbildungen erweiterten mein Behandlungsspektrum. So spezialisierte ich mich auf Paartherapie, Beziehungsforschung, Gruppentherapie sowie Psychotherapie mit Kinder, Jugendlichen und Familien.

Seit 2013 bin ich international zertifizierte Team- und Organisationsentwicklerin und supervidiere unterschiedlichste nationale und internationale Projekte und Firmen. Ausserdem leite und moderiere ich seit 10 Jahren unterschiedliche psychotherapeutische Veranstaltungen.

Aufgrund meiner psychotherapeutischen wie wissenschaftlichen Kenntnisse bin ich seit 2014 Expertin für das international erfolgreiche Sozialexperiment „Hochzeit auf den ersten Blick“, vor und hinter der Kamera. Seither liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit auf Partnerwahl-, Beziehungs- und Paarforschung.

Letztes Jahr war ich neben der privaten Praxis für die Produktion der vierten Staffel „Hochzeit auf den ersten Blick“ tätig. Das zu Beginn „Unmögliche“ wurde möglich – und es entstanden bereits weitere Ableger, wie „Hochzeit auf den ersten Blick – Das Spezial“ und „Hochzeit auf den ersten Blick – Tatsächlich Liebe!?“, „HadebSpezial – Online-TV Projekt“ und wächst ständig weiter.

2017 folgte ein weiteres TV-Format, dass ich als Expertin supervidierend und vor der Kamera kommentierend begleitete: „Der Augenblick – Verzeihen ohne Worte“ auf Sat1.

Durch die langjährige und intensive Arbeit mit Menschen aller Altersgruppen, allen Störungsbildern und sozialen Herkünften, Singles, Paaren und Familien, im Einzel-, wie im Gruppensetting, sowie im Medienbereich, verfüge ich über einen tiefen Einblick und breiten Überblick über Menschen, Psychotherapie, sowie über individuelle und gesellschaftliche Zusammenhänge.

Durch mein Studium der Psychotherapiewissenschaften bin ich mit allen psychotherapeutischen Schulen sehr vertraut. Mein therapeutischer Ansatz richtet sich neben der psychoanalytischen Behandlungsmethode auch auf verhaltenstherapeutische, systemische und viele andere theoretische und praktische Ansätze. Je nachdem, was ein Mensch braucht und welches Störungsbild zugrunde liegt, erfährt er in der Psychotherapie bei mir ein klares Verfahren – individuell und so effektiv wie möglich.

Auch wenn Psychotherapie immer eine gemeinsame „Arbeit“ ist: Mein persönlicher Anspruch ist es, jeden so zu unterstützen,

„..dass sie die Person werden, die sie unter den besten Umständen hätten werden können und ein erfülltes Leben leben.“